Junger Geschäftsmann, der Taschenrechner und Laptop mit Diagrammdiagramm verwendet

Datev vs. Integrierte Buchhaltung

Dieses Thema wird natürlich bei jedem Projekt heiß diskutiert. Der Hintergrund ist ganz klar, eine integrierte Buchhaltung und eine sofortige Rückmeldung der damit verbundenen, diversen Aspekte ist mehr als nur eine charmante Sache. Das Einfachste ist die Rückmeldung des Zahlstatus‘ einer Rechnung und der damit verbundenen Forderung, womit ein integriertes Mahnwesen möglich ist, was wiederum den Mahnstatus des Kunden für Vertrieb und Verkauf transparent darstellt.

Art studio

Odoo Studio

Das Odoo Studio ist Thema einer konstanten Diskussion, die wir führen. Die Applikation sieht gut aus, wird von Odoo natürlich konstant weiterentwickelt und zunehmend mehr vermarktet.

Die openfellas Lösung für eine verbesserte Odoo Performanz – Indexe mögen den Speichervorgang etwas ausbremsen, beschleunigen das Lesen jedoch ungemein.

Odoo Performanz

Was kaum jemand weiß: In Odoo gibt es einen Bug, der gerade bei größeren Datenbanken und einer umfangreicheren Anzahl von Tabelleneinträgen das System ausbremst. Dieser generelle Fehler wird durch den gewöhnlichen Faktor „Mensch“ verstärkt.

Geöffneter Notizblock mit Konzept der richtigen und falschen Strategie auf weißem Holztisch

Implementierungsansatz von openfellas

Im Endeffekt gibt es wohl nur zwei grundlegende Ansätze für die Implementierung einer Software-Lösung. Dabei ist es egal, ob es sich um ein ERP System oder etwas anderes handelt, wenn es nicht gerade eine Office Paket-, Buchhaltungssoftware- oder eine andere „Out of the box“-Lösung ist.

Openfellas sind Best Odoo Partner Europe 2018

Openfellas sind Best Odoo Partner Europe 2018

2007 erschien im Magazin Pro Linux ein Artikel, in dem die Veröffentlichung von TinyERP 4.2 angekündigt wurde. Damals, als noch keiner an die openfellas gedacht hat, waren wir auf der Suche nach einem CRM System für eine Kundenanfrage, die wir außer der Reihe bekommen hatten. Einen Schönheitspreis hätte das System garantiert nicht bekommen, im Gegenteil, auch für damalige Verhältnisse war hübsch etwas ganz anderes.