Module unter der openfellas Lupe

Bei Projektübernahmen fällt uns immer wieder auf, dass es einige Module gibt, die installiert sind, aber vielleicht nicht hätten installiert werden dürfen. Der Ansatz sollte grundsätzlich der sein, nur das zu installieren, was tatsächlich notwendig ist. Jedes unnötige Add-on bringt nicht nur eine unnötige Stammdatenpflege mit sich, sondern auch eine Fehlerfassung der Geschäftsvorfälle und – daraus resultierend – womöglich auch ein Fehlverhalten in den Prozessen. Und das, was nicht da ist, kann weder das eine noch das andere verursachen.

Kwangmoozaa_POS

Odoo POS Lösungen von openfellas

openfellas hat bereits Kassensystemlösungen in 10 unterschiedlichen Städten und in vier Ländern (Deutschland, Österreich, Dänemark und Schweiz) erfolgreich realisiert. Die von uns bislang bearbeiteten POS-Hauptmarktsegmente befinden sich im Bereich der technischen High-End Lösungen, im Lebensmitteleinzelhandel bzw. in Fashion & Mode Stores.

POS

Skonto-Gewährung in Odoo

In Deutschland gilt eine gesetzliche Zahlungsfrist von 30 Tagen. Um die Zahlung zu beschleunigen, schließlich geht es ja auch um die eigene Liquidität, gewähren viele Unternehmen Skonto. Dies sind meistens 2 bis 3%, wenn die Rechnung innerhalb einer kürzeren Zahlungsfrist bezahlt wird. Der in Aussicht gestellte Preisnachlass animiert den Kunden dazu, eine Rechnung sofort auszugleichen. Damit ist beiden gedient, dem Rechnungssteller, weil er früher seine Zahlung erhält, und dem Rechnungsempfänger, weil er Geld sparen kann.

optimierte Produktionsauslastung

openfellas Modul optimierte Produktionsauslastung

In jeden Produktionsprozess fließen viele, ganz unterschiedliche Variablen ein. Das Ziel ist – eigentlich muss man es nicht extra erwähnen – die beste Auslastung von Mensch und Maschine unter möglichst geringer Belastung des Budgets.